Kurzer Dank

… an die liebe Pharmama, für das freundliche Geschenk aus meiner A.-Wunschliste, noch zum Tag des Buches. Dir, liebe Pharmama, Dank für die steten Geschichten und Inspirationen zum Bloggen. Stay tuned!

PS Pharmama hat auch ein Buch

  

Advertisements

13 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. UK
    Mai 18, 2015 @ 20:38:35

    War gerade kurz auf der Pharma-Website.

    Habe nicht kapiert, um was es geht.

    Ich finde es sehr anstrengend, dass bei den Links die üblichen Begriffe auf Biegen und Brechen thematisiert werden müssen.

    („Hahaha, mein ‚Impressum‘ nenne ich ‚Beipackzettel‘; kapiert zwar keiner, aber ist soooo lustig“).

    Schade; hätte ich sofort kapiert, um was es geht, wäre schön gewesen zum dabei Bleiben.

    Antwort

    • turtle of doom
      Mai 18, 2015 @ 22:30:38

      Ich frage mich gerade, ob dein Kommentar ernst gemeint ist…

      Um was es geht: Um die täglichen Erlebnisse einer Schweizer Apothekerin. Leute, die Zäpfchen aufs Toastbrot schmieren, Männer, die auf den Schwangerschaftstest pissen… und so einige Dinge mehr.

      Pharmama ist meine tägliche Dosis Realität. Nach jedem Beitrag ist mein Bizarrometer frisch kalibriert.

      Antwort

    • McCloud
      Mai 19, 2015 @ 12:23:31

      Schließe mich „Turtle of doom“ an. Absolut toller Webblog, auf dem eine schweizer Apothekerin über ihren Berufsalltag bloggt. Sehr lesenswert.

      Antwort

    • arzt4empfaenger
      Mai 20, 2015 @ 18:59:09

      Na ja, zum Glück darf ja jeder sein Blog schreiben, wie er/sie es möchte, und in welcher Sprache er/sie es möchte. Gleichermaßen kann man sich auch aussuchen, was man lesen will… und wenn man etwas zu anstrengend findet, muß man es auch nicht lesen.

      Antwort

  2. Kathi
    Mai 19, 2015 @ 15:05:29

    Ich mag Fford nicht mehr, seit er die Shades of Grey Trilogie nach dem ersten Buch auf Eis gelegt hat, weil sie kommerziell nicht erfolgreich genug war…

    Antwort

    • kinderdok
      Mai 19, 2015 @ 17:10:44

      Stimmt. Das hat mich auch extrem geärgert. So ein tolles Buch. So eine tolle Idee.

      Antwort

    • Hella
      Mai 19, 2015 @ 23:05:22

      Also mir ist lieber, das Fford andere Bücher schreibt, z.B. zu dieser Serie (mit Shades of Grey bin ich nicht warm geworden, interessanter Anfang, am Ende aber nicht schlauer als am Anfang warum die Welt so ist wie sie sonderbarerweise im Buch ist, die Charaktere sind mir auch nicht ans Herz gewachsen … aber Geschmäcker sind verschieden).

      Antwort

    • blabla
      Mai 26, 2015 @ 09:07:27

      2016/17 kommen die Bände endlich.

      Antwort

    • Miss Megaphon
      Jun 05, 2015 @ 10:13:19

      Also, mir gefallen alle Bücher von Jasper Fforde, ausser der Nursery Crimes Reihe, aber ich lese eben gar keine Krimis. Shades of Grey ist besonders grossartig, aber auch Thursday Next wird auf ewig einen Platz in meinem Herzen haben! Und Jennifer Strange und das Quarkbeast… und und und. Ich hab sogar Swindon einen Besuch abgestattet, als ich das letzte Mal in England war (Spoiler: Lohnt sich nicht).

      Freut mich, lieber Kinderdoc, dass wir da denselben Geschmack haben!

      @blabla: Woher hast du die Info?

      Antwort

  3. Pharmama
    Mai 19, 2015 @ 18:49:42

    Hallo Dok! Bitte – sehr gern geschehen 🙂

    Antwort

  4. henriette
    Mai 20, 2015 @ 11:01:32

    so, jetzt hab ichs auch kapiert, es geht nicht um die 50 shades of grey, sondern um die shades of grey ohne fifty…. irgendwie bin ich urlaubsreif….

    Antwort

  5. McCloud
    Mai 25, 2015 @ 14:34:15

    Was mich jetzt einfach mal aus Neugierde interessieren würde: In wie weit sind eigentlich die Diskussionsbeiträge von UK, Turtle, Pharmama und mir so kontrovers, dass man sich da sowohl positive als auch negative Daumen einfängt? Ich verstehe auch den einen Daumen nach unten bei Kathi und Kinderdok nicht.

    Würden wir über Homöopathie oder Impfungen quatschen, würde ich die Daumen sogar verstehen. Aber gerade bei Pharmamas Dank an den Kinderdok verstehe ich beim besten Willen den Grund nicht, warum da jemand da steht und sich denkt: „Oh, die hat Danke gesagt. Gleich mal mit einem Daumen nach unten dafür bewerten.“

    Antwort

    • turtle of doom
      Mai 25, 2015 @ 20:57:13

      Der Daumen ist ja praktisch – man bleibt anonym, und hat trotzdem seine Meinung geäussert. Auch ist der Daumen, ob nach unten oder rauf, nicht durch Argumente angreifbar.

      …ist ja praktisch. Würde mich trotzdem aufrichtig interessieren, aus welchen Gründen diese Kommentare denn so kontrovers beurteilt wurden.

      Antwort

Gib Deinen Senf dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

1. Platz in Kategorie Baby und Kinder bei den Hitmeister Superblogs 2012
%d Bloggern gefällt das: