ich liebe spams

**** Lieber Visa & Mastercard Client.
Ihre Kreditkarte wird ausgesetzt werden, weil, wie wir ein Problem auf Ihrer Karte bemerken.
Wir sind sicher, dass jemand Ihre Karte ohne Ihre Erlaubnis verwenden.
Zu Ihrem Schutz haben wir Ihre Karte Glдubiger ausgesetzt,
Zu dieser Suspension heben, downloaden und fьllen Sie das Formular an Ihrem E-Mail angehдngt
folgen Sie den Anweisungen geben Sie Ihre Kreditkarteninformationen zu aktualisieren.
HINWEIS: Wenn nicht abgeschlossen 1. Mдrz 2012, sind wir gezwungen, Ihre Karte unabhдngig aussetzen
wie sie als betrьgerisch verwendet.
——————————-
Urheberrecht 1995 – 2012 Verified By Visa. Alle Rechte vorbehalten.****

liebe spam-schreiber – danke. ihr beglückt mich stets mit solchem stuss. ganz abgesehen davon, dass ich als kinderdok gar keine visa-karte habe. aber wer so katastrophales deutsch schreibt, muss sich nicht wundern, in den spam-ordner zu wandern.

Advertisements

21 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Sash
    Feb 28, 2012 @ 16:29:57

    Ich liebe derartige Stilblüten ja auch. Was ich mich immer frage: Wenn man so etwas rausschickt, dann muss doch eine minimale Chance bestehen, dass…

    Also wer sind die mindestens 3 Leute, die diesen Anweisungen folgen?

    Antwort

  2. Fabian
    Feb 28, 2012 @ 16:52:19

    Gestern trudelte bei mir die hier ein: „Ich bin das Konto eines Ausländers Offizier namens Mr. Chruschtschow Dostojewski“ Glaub ich sofort! 😉

    Antwort

  3. McCloud
    Feb 28, 2012 @ 17:20:49

    Jupp, Spam- und Phishing-Mails nerven.
    Wobei ich letztens über eine Mail zur Packstation fast reingefallen wäre. Ich habe eine Karte dort, die Mail war in perfektem Deutsch (Inhalt: Es gäbe gefälschte Mails mit Virenanhang und man solle sich aus Sicherheitsgründen unter einer angegeben Netzadresse neu verifizieren) und der Absender war die original DHL-Adresse mit persönlicher Anrede.
    Allerdings hatte ich schon ein schlechtes Gefühl beim Lesen und mir sprang auch sofort der Browser an. Aber viel hätte nicht mehr gefehlt.

    Antwort

    • Freya
      Feb 28, 2012 @ 19:49:45

      Es gibt hin und wieder Spams die täuschen echt sind, nicht so wie das hier. Es gab das erst letztes Jahr einen Haufen Mails die angeblich von PayPal kamen. Einfache Überprüfung: Selbständig auf der Homepage des Unternehmens nachschauen und mal den eigenen Acount dort prüfen oder nach Pishing und Spam Mails in den FAQ oder Neuigkeiten schauen. PayPal hatte dort zum Beispiel reagiert und über die falschen Mails aufgeklärt. Ich klick fast nix an, wenn es als eMail reinläuft… *vielleicht übervorsichtig bin?!?*

      Antwort

  4. Mascha
    Feb 28, 2012 @ 18:02:46

    Es gibt wirklich Leute, die auf so einen Blödsinn reinfallen…Wahnsinn…

    Antwort

  5. Choga Ramirez
    Feb 28, 2012 @ 19:59:14

    Ich glaube, man muss den IQ von Toastbrot haben und auf eine Mail in so schlechtem Deutsch herein zu fallen.

    Antwort

  6. llewella
    Feb 28, 2012 @ 20:54:45

    Ungefähr das waren auch meine Gedanken dazu, als ich das Teil bekam…

    Antwort

  7. Insa
    Feb 28, 2012 @ 21:01:46

    Da fällt einem wirklich auf den ersten Blick auf, dass das Spam sein muss! Wer verwechselt schon Suspension und Lösung ?
    😀

    Antwort

  8. Mara
    Feb 28, 2012 @ 21:36:53

    Süß, die kyrillischen Buchstaben, die sich anstelle der Umlaute eingeschlichen haben ;o)

    Immer wieder niedlich ist auch die „Yahoo-wird-ungenutzte-Postfächer-löschen“ – Masche… um sich als aktiver User auszuweisen, soll man Usernamen, Passwort und noch ein paar andere Daten in der Antwort angeben. Wer versendet denn bitte sein Passwort per Mail?

    Antwort

  9. Petra
    Feb 28, 2012 @ 22:33:23

    Als Blogger bei Blogspot hatten wir im letzen Jahr sehr unter angeblichen Lesern mit der .ru-Endung zu leiden und auch über freenet kommen immer wieder merkwürdige Mails rein. Eine Zeit lang bis zu 3 Stück am Tag. Beliebter Absender zum „Verifizieren der Konto“: arkraftfurniture, wer immer das auch sein sollte! Und das Ding mit DHL von McCloud hatte ich auch schon.
    Hatte aber glücklicherweise gerade 2 Tage vorher einen Vortrag in der Firma über Pishingmails.

    Antwort

  10. berufskomiker
    Feb 29, 2012 @ 06:54:37

    Wenn man nur etwas auf Facebook unterwegs ist, und sieht, wie viele Leute Kettenmails rumschicken („Facebook löscht alle Profile, die nicht folgendes machen…“), die mit einem selbst sogar befreundet sind, und von denen man zumindest ein ganz kleines Bisschen Verstand erwartet hätte, der zweifelt keinen Augenblick daran, das die auch auf solche Mails reinfallen.
    Diese hier wurde halt durch einen schlechten Online-Übersetzer auf den deutschen Markt gebracht, wird hier aber schon an der mangelhaften Kreditkarten-Verbreitung scheitern.

    Antwort

  11. MiA
    Feb 29, 2012 @ 08:42:10

    Sehr nett, vor allem, weil Visa UND Mastercard gleichzeitig ihre Kunden anschreiben 😉

    Antwort

  12. MiA
    Feb 29, 2012 @ 08:46:29

    Dazu fällt mir noch ein, wenn ich die ganzen Kommentare so lese, dass ich auch oft bei einigen denke: OH ha, das ist aber nun wirklich ECHT! Ich habe dann auch schon PayPal angerufen, weil ich mir einfach unsicher war bzw. mit denen gemailt. So kann man sich im Zweifel, wenn es doch echt sein sollte, auch noch mal ne Bestätigung holen, oder aber man bekommt direkt gesagt, dass man die Finger davon lassen soll. Lustig finde ich immer die Aufforderungen von Banken, bei denen ich gar nicht bin, doch bitte meine Kontonummer einzugeben. MIT PIN. Nee, ist klar 😉

    Antwort

  13. Ellen
    Feb 29, 2012 @ 12:57:19

    Völlig OT:

    Gestern kam im heute-Journal ein Interview mit John Irving zu seinem 70. Geburtstag. Aufgenommen wurde das ganze in seinem Haus in Vermont.
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseite/#/beitrag/video/1580804/ZDF-heute-journal-vom-28-Februar-2012 – ab 23:50

    (Ich dachte, das könnte Sie vielleicht interessieren – so Sie es nicht eh schon gesehen haben… 🙂 )

    Antwort

  14. Christiane
    Feb 29, 2012 @ 19:28:14

    Mensch, echt jetzt mal, sie haben sich solche Mühe gegeben, ernst genommen zu werden… 😉

    Antwort

  15. Rose
    Feb 29, 2012 @ 20:54:25

    Weiter als den Betreff lese ich von solchen Spam-Mails nie, weil ich sie ungelesen lösche.

    Antwort

  16. Blogolade
    Mrz 01, 2012 @ 08:33:07

    Ich kriege auch immer PayPal, Visa- und Mastercard und DHL-Spam. Teilweise richtig gut gemacht und authentisch. Da fallen sicher viele drauf rein. Mein Glück ist nur, dass ich da nirgendwo Kunde bin.
    Manche Spammer geben sich wirklich Mühe, andere babel“phischen“ nur 😆

    Antwort

  17. Stephan
    Mrz 01, 2012 @ 10:59:14

    Es wäre mal interessant wie viele auf die Spam Mails rein fallen! Aber es muss sich ja tatsächlich lohnen. Gefühlt machen ja Spam ca. 20% der eingehenden Mails aus. Auf Facebook gibt es eine Sammlung von Spammeldungen -> https://www.facebook.com/fakepostings

    Antwort

  18. Wolfram
    Mrz 02, 2012 @ 18:04:06

    Die kriege ich ungefähr alle fünf Tage. Allerdings würde mir meine Bank gewiß nicht auf deutsch schreiben.
    Kinderdoc, wieso hast du „als Kinderdoc gar keine VISA-Karte“? Ich habe doch auch eine, und ich bin nur ein armer Pastor. (Dafür gibts allerdings hier in Frankreich kein EC mehr.)

    Antwort

Gib Deinen Senf dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: