bahnhöfe haben keine telefonnummern (ot)

da ich gerade etwas frei hatte, gibts nur wenig praxiseinträge. auch dies hier ist off topic.

ok, es war meine schuld. wer lässt auch sein portemonnaie im zug liegen. aber wenn man schnell aufsteht, um die kinder mitsamt ehefrau zu schnappen, um auszusteigen, die koffer und die spannende aktuelle ausgabe der zeit nicht zu vergessen – dann bleibt auch mal was auf der strecke.

frau: „guten tag, service-hotline der deutschen bahn, was kann ich für sie tun?“
ich: „guten tag, hallo, hier ist kinderdok aus gensenhausen, ich hätte gerne die nummer des hauptbahnhofs gensenstadt.“
service-hotline-frau: „die kann ich ihnen nicht geben. die gibts gar nicht.“
ich: „wie jetzt? ich kann nicht den bahnhof in gensenstadt anrufen?“
service-hotline-frau: „nein, natürlich nicht.“
ich: „wissen sie, ich habe gerade mein portemonnaie im regionalexpress von mainertshafen nach gensenstadt liegen gelassen. ich bin aber schon in gensenhausen ausgestiegen, der zug fährt jetzt demnächst in gensenstadt ein.“
service-hotline-frau: „ja, und?“
ich: „aber da könnte man doch im zug schauen, ob das portemonnaie noch da liegt. ich kenn auch noch den wagen. es war der letzte waggon, und die nummer des regionalexpress ist … “
service-hotline-frau: „guter mann, wie stellen sie sich das vor? sollen wir jetzt den bahnhof anrufen, damit die den zug verständigen, damit da ein schaffner schaut, oder was?“
ich: „äh… ja?“
service-hotline-frau: „nein.“ virtuelles heftiges kopfschütteln. „nein, nein. das geht nicht. da könnt ja jeder kommen.“
ich: „ja? wollen das so viele? aber die chance wäre doch jetzt noch ziemlich gut, das portemonnaie zu finden.“
service-hotline-frau: „mag ja sein. aber das geht nicht. der zug fährt doch auch gleich wieder ab.“
ich: „ja? das war eigentlich die endstation.“
service-hotline-frau: „wenn der zugbegleiter durchgeht, wird er das portemonnaie schon finden.“
ich: „oder jemand anderer. ich saß jetzt zwei stunden in dem zug mit meiner familie, und in der zeit kam keiner durch.“
service-hotline-frau: „kann gar nicht sein.“
ich: „mmh. also da gibt es wirklich keine möglichkeit?“
service-hotline-frau: „bahnhöfe haben keine telefonnummern.“
ich: „alles klar.“
service-hotline-frau: „ich kann ihnen aber gerne die servicenummer der fundservice-hotline der deutschen bahn station und service geben. da können sie ihre verlustmeldung aufgeben.“
ich: „na, dann machen sie mal.“
service-hotline-frau: „das ist die blablabla. kann ich ihnen noch mit irgendetwas anderem helfen? waren sie zufrieden mit unserem service?“
ich: „ganz ehrlich? nein… aber da können sie ja auch nichts für.“

ich habe dann die servicenummer der fundservice-hotline der deutschen bahn station und service angerufen (nur 2,99 € pro minute) – bis jene dame wiederum meinen namen und die adresse durchbuchstabiert hatte, einschließlich der angaben meines portemonnaies („war die kreditkarte von blauer farbe oder roter? gibt es da ein symbol oder ähnliches drauf?“ – „sie war gold. und da steht mastercard drauf!“) – war ich ein kleines vermögen los. ich freue mich schon auf die bearbeitungsgebühr, wenn sie mein portemonnaie wirklich wiederfinden.

ich glaube, in manchen realitäten dieses lebens bin ich immer noch sehr naiv.

Advertisements

24 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. sueder80
    Jun 25, 2011 @ 15:34:00

    Normalerweise hätte sie direkt die Telnr. des Fundbüros geben müssen als gesagt worden ist das man was verloren hat.

    Ansonsten wenn am Bahnhof Personal vorhanden ist am besten dort nachfragen. Die können eher die Verbindung in den Zug herstellen.

    Antwort

  2. Polly Oliver
    Jun 25, 2011 @ 15:42:02

    Die Deutsche Bahn hält doch immer wieder, was sie verspricht… Und der Satz am Ende, ob Sie zufrieden waren, ist doch echt ein Highlight.
    Naja, aber da schätzungsweise jeden Tag mehrere Menschen was in der Bahn liegen lassen, lohnt sich die Wuchergebühr für die Fundhotline wahrscheinlich ziemlich. Und „Welche Farbe hat Ihre Kreditkarte?“ ist doch auch ein schönes Spiel… *Kopfschüttel*

    Antwort

  3. Sandra
    Jun 25, 2011 @ 16:31:08

    über die Bahn könnte ich mich auch täglich aufregen. Servicewüste.
    Mein Mitleid.

    Antwort

  4. delfinstern
    Jun 25, 2011 @ 17:05:34

    Wenn das das Fundbüro in Berlin ist, hast du schlechte KArten, da kommen die Fundsachen erst nach 3-4 Wochen hin… das war zumindest der Verweis von der Bahn, als ich etwas vergessen hatte. Schneller und einfacher ging es über den Bahnhof. Wenn verlorene Sachen gefunden werden, kommen die erst zum Zielbahnhof. Wir riefen immer dort am Bahnhof an bzw. am Bahnhof der am nähsten bei uns war (die konnten die anderen Bahnhöfe anrufen). Die Telnr stand bei uns immer im Tel-buch, bei dir wohl nicht 😦 Wenn Geldbörsen gefunden werden (oder Schülermonatskarten,…..) wird selbst die Bahn sich recht schnell bei dir melden, da sind ja sicher Ausweispapiere drin.
    Viel Erfolg bei der Suche.

    Antwort

  5. Blogolade
    Jun 25, 2011 @ 20:16:47

    Oh Shit, ich hoffe du bekommst dein Portemonnaie tatsächlich wieder.
    Hast du schon alle Karten gesperrt? Wie lange darf man eigentlich ohne Ausweis und Führerschein unterwegs sein in so einem Fall? Muss man direkt alles neu beantragen wenn Hoffnung besteht, die Sachen wieder zu bekommen?

    Antwort

  6. Die Streunerin
    Jun 25, 2011 @ 20:43:19

    Oh mann das ist ärgerlich. Mir haben se mal das Auto aufgebrochen weil ich Abends nach Feierabend mein Portemonnaie auf dem Beifahrersitz vergessen hatte.
    Geld war keines drin (Nur ein paar Münzen) aber die Rennerei für die Karten, Ausweise etc.
    Ätzend… und neuer Führerschein, Ausweis etc kostet ja auch.
    Naja ich durfte zusätzlich noch 4 Tage mit schicker Blauer Mülltüte im statt Seitenfenster fahren bis das Fenster geliefert wurde zur Werkstatt.

    Antwort

  7. Puma
    Jun 25, 2011 @ 22:19:04

    DIE BAHN! AAAAAAAHHHH!

    Antwort

  8. Anonymous
    Jun 25, 2011 @ 23:00:11

    Auf der DB-Website „Bahnhöfe in Deutschland“ unter

    http://www.bahnhof.de/site/bahnhoefe/de/start.html

    (Unterpunkt Bahnhofssuche) kannst Du evtl. die Telefonnummer der zuständigen 3-S-Zentrale (3 S = Sauberkeit, Service,Sicherheit) herausbekommen. Die sind ggf. hilfreicher als eine Call-Center-Hotline.

    Antwort

  9. Hermione
    Jun 26, 2011 @ 01:00:24

    Als mir neulich von einem Fahrkartenautomaten 5€ zu wenig rausgegeben wurden, hatte ich auch das Vergnügen, mit einer DB-Servicehotline zu telefonieren.
    Gut, ich hing ein bisschen lange in der Warteschleife, aber es war noch akzeptabel. Die Mitarbeiterin, mit der ich dann telefoniert habe, war echt sehr freundlich und hilfsbereit und hat mir sofort eine völlig unkomplizierte Lösung des Problems angeboten. 😀
    Ehrlich gesagt bin ich vor dem Anruf nicht davon ausgegangen, dass ich mein Geld jemals wiedersehe (denn, da könnte ja wirklich jeder kommen!), wollte aber aus Prinzip das Problem melden und mal gucken, was so passiert.

    Es kann also auch mal was gut laufen, sogar bei der Deutschen Bahn. 😀

    Antwort

  10. Tanja
    Jun 26, 2011 @ 08:15:45

    hmmm. ob das bei unserer ÖBB in Österreich auch so wäre?…. Na, ich hoffe doch nicht! Unpersönlicher und Kundenunfreundlicher gehts ja wirklich nicht. Ick drück die Daumen, dass es gefunden wird 😉

    Bin zufällig auf deinen Blog gekommen – und werde gerne wieder mal vorbeischauen – liest sich gut!
    Tanja

    Antwort

  11. EinMopskamindieKüche
    Jun 26, 2011 @ 08:43:01

    Bahnhöfe haben also keine Telefonnummer…..wieder etwas dazu gelernt. Dann kann ich ja mal wieder klugscheißen 😉

    Antwort

  12. Judith
    Jun 26, 2011 @ 09:29:31

    Die Poststellen haben btw. auch keine Telefone…
    Ich kanns nicht nachvollziehen *kopfschüttel*

    Antwort

  13. Die Streunerin
    Jun 26, 2011 @ 11:11:54

    Bei uns hat nicht mal die Agentur für Arbeit oder die Familienkasse ein Telefon (angeblicherweise)
    man hat nur die Chance auf einer teuren Hotline anzurufen, wo man nach viel BlaBla gesagt bekommt man soll zu den Öffnungszeiten persöhnlich hingehen.

    Antwort

  14. Katarina
    Jun 26, 2011 @ 13:25:00

    Service bei der Bahn? Entweder wirklich noch naiv oder sehr bahnunerfahren 😉

    Antwort

  15. Ninchen
    Jun 26, 2011 @ 13:36:41

    Service bei der Bahn – wo kämen wir denn da hin… ich bin ja immer schon froh, wenn mein Zug da abfährt wo er soll.
    Wobei ich muss sagen im letzten halben Jahr hatte ich echt Glück mit der Bahn.

    Für so teure Servicenummern im Internet gibt’s ne tolle Seite mit der man oft die horrenden Gebühren sparen kann. Hat mir schon ein paar Euro gespart 🙂
    (Na toll das klingt jetzt eins A wie ein Spameintrag…)

    Egal lautet 0180(.)info

    Antwort

  16. Dominik
    Jun 26, 2011 @ 14:04:09

    Vor ca. 2 Monaten: Mein Vater bemerkt, dass er sein Handy in der Bahn verloren hat und kann auch noch sagen, welcher Zug es war. Auch da das gleiche Spiel, hat ihm erstmal nichts genützt. Später über das Fundsachendingens hat er es dann bekommen, mit weiß nicht was für Kosten. Herrlicher Laden.

    Antwort

  17. Frau P.
    Jun 26, 2011 @ 22:03:44

    Ähm… und wieso nicht einfach online eine Verlustmeldung aufgeben? Ist doch wesentlich preiswerter.
    http://www.bahn.de/p/view/service/bahnhof/fundservice.shtml

    Antwort

  18. Tanja
    Jun 26, 2011 @ 22:27:25

    Oh, wie schön, das bei uns im Norden die Bahnhöfe noch Telefonnummern haben. Es ist sogar der Bahnhof der Landeshauptstadt. So konnte ich des Nächtens schon Teddy und die Geldbörse vom Gatten am nächsten Morgen auf dem Weg zur Arbeit einsammeln…. Die Servicemitarbeiter sind dort sehr nett …
    Drücke Dir die Daumen, das Du alles zurück bekommst.
    Viele Grüße
    Tanja

    Antwort

  19. honigkuchen
    Jun 27, 2011 @ 12:06:28

    Auch eine Möglichkeit Stuttgart 21 zu finanzieren….

    Antwort

  20. julia
    Jul 02, 2011 @ 00:09:47

    Vor vielen vielen Jahren war das noch anders. Ich hatte 1993 meinen Geldbeutel im Interregio nach Lindau liegen lassen, natürlich den Verlust erst viel zu spät bemerkt. Und gerade als ich eine Woche später aufs Rathaus gehen wollte um einen neuen Ausweis zu beantragen, da kam ein Päckchen mit Zollstempel aus Österreich. Dort hatte man den Geldbeutel gefunden, mir eine freundliche Notitz dazugeschrieben, man habe die Portokosten meinem Portemonaie entnommen, Österreiches Rückgeld gegeben und da man ja an dem Ausweis gesehen habe, daß ich vermutlich mit Ankunft des Päckchens Geburtstag habe, hat man mir auch noch Glückwünsche dazugeschrieben. Hat auch genau gepasst.

    Ich fand das super !

    Antwort

  21. Charlotte
    Jul 04, 2011 @ 15:55:45

    Ohjeh!
    Genau das ist mir gestern beim Umstieg auch passiert. Zum Glück fiel es mir noch im Bahnhof auf – der nette Herr am Servicepoint hat daraufhin nicht nur den Zugbegleiter angerufen, der den Geldbeutel zum Glück auch direkt gefunden hat, sondern auch noch den nächsten Bahnhof, wo das Portmonaie von einem Mitarbeiter des dortigen Servicepoints am Zug abgeholt wurde. Bahnhöfe haben also doch eine Telefonnummer, wenigstens wenn sie groß genug für einen Servicepoint sind!
    Leider hat mich die ganze Geschichte dann doch noch viel Zeit gekostet, da der nächste Halt des ICs von F Süd aus Fulda, eine knappe Stunde später, war. Der Regionalzug, den ich ne Stunde später genommen habe um meinem Portmonaie nachzureisen, hat dementsprechend länger gebraucht. Mal ganz abgesehen davon, dass ich natürlich nicht nach Fulda wollte und es ein Riesenumweg war. 😉 Aber wenigstens ist alles ist wieder da – Dir wünsche ich dasselbe, Kinderdoc!

    Netterweise hat mir der Mitarbeiter am Servicepoint in Frankfurt sogar noch Gutscheine für Kaffee und ein belegtes Brötchen beim Bahnhofsbäcker in die Hand gedrückt. Wenn das mal keine Kundenfreundlichkeit ist…!

    Antwort

  22. Buchstabensalat
    Aug 24, 2011 @ 22:39:45

    Ach, das les ich ja erst jetzt, und du hast dein Portemonnaie ja auch schon wieder.
    Hast du dich auch über die 20,- € Versandkostenpauschale gefreut?

    Salat

    Antwort

Gib Deinen Senf dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: