fussball off topic

ich muss sagen, ich habe mich selten so sehr auf ein fussballspiel gefreut wie heute gegen manchester. ich habe mit schalke so wenig am hut, wie nessy mit bayern münchen, falls man den vergleich versteht, und trotzdem: wer die spiele gegen die freundlich zurückhaltenden italiener letztens gesehen hat, hofft auf ein mehr am heutigen abend.

und schließlich muss ich mitreden können. wenn am nächsten tag die begeisterten fussballjungs jenseits des zehnten lebensjahres durch die tür kommen – egal, welches vereinstrikot sie gerade anhaben – muss der kinderdok wenigstens ein wenig schlau vom fussballabend reden können. das war zur fussball-wm so, das ist so, wenn der heimische club mal live im fernsehen oder heimwärts spielt. ist so ähnlich wie mit den angesagten sendungen auf kika oder rtl2 – ein wenig mitreden ist immer drin. nicht, dass ich mir sämtliche schwammkopffolgen verinnerliche oder irgendeine ahnung habe, was dragonball z bedeutet – aber wenigstens muss ich eine grobe vorstellung davon haben – ungefähr so, wie ich weiß, dass es so was wie goa gibt und wo es ungefähr liegt, oder was zwölftonmusik ist.

na gut. genug der bemühten bezüge zwischen dem cl-halbfinale und kids and me ;-)  – frau kinderdok macht heut irgendwas mit ihrer freundin, die kinderdokkinder sind bei anpfiff schon im bett – da werd ich schon für sorgen – und dann sind raul, manuel und ich in blau gekleidet und die roten hoffentlich am ende nassgemacht.

vergleiche

wenn ich mir das gekicke im endspiel der wm so ansehe, dann fällt mir nur ein, dass deutschland wenigstens die meisten tore geschossen hat. nämlich 16. gegen 8 (!) der spanier und 12 der holländer. bis jetzt.

wichtige fragen nach dem spiel

“und wann ist jetzt das spiel um platz vier?” (o-ton kinderdoks frau)
“und in dem spiel um platz drei – da werden sie dann noch weltmeister?” (o-ton kinderdoks sohnemann)

d.a.m.

… tut uns leid.

behalten wir ihn lieber so in erinnerung:

ich bekenne

mich schuldig der ausrichtung meines einbestellungsbuches nach der fussball-wm. schon lange haben die helferinnen und ich daran gefeilt – nun steht der laden: an den tagen der spiele der deutschen fussballnationalmannschaft gibts bei uns keine vorsorgen und keine geplanten termine. wir spekulieren darauf, dass die akuten notfälle dann in der euphorie des spieles untergehen (“maaavin, stell disch nich so an mitter der heißen herdplatte, noch is´ nich´ halbzeit.”) und dass die superdringenden erkältungen der sonstigen tage plötzlich auch bis nach spielende zeit haben, angeschaut zu werden. die griechen und die italiener sind sowieso mit dabei, schade ist es nur um die türken und die kroaten. naja. vielleicht sehen die ja auch die spiele von jogis jungs. sonst wird es schwierig mit den terminvergaben. jetzt muss ich mir nur noch einen coolen live-stream im internet basteln, der mir die spiele auf die praxis-pcs zaubert, dann ist die arbeit im kommenden monat gerettet. ich könnt natürlich auch einen fernseh´ ins wartezimmer stellen, aber leider hat der architekt damals keinen fernsehanschluss in den praxisräumen vorgesehen. und mit zimmerantenne möchte ich gar nicht mehr anfangen (gibs die eigentlich noch?).
… das sich was dreht.

Gesundheitsblog 2009 - 2.Platz
Wir geben 8 aufs Wort - Banner
1. Platz in Kategorie Baby und Kinder bei den Hitmeister Superblogs 2012
%d Bloggern gefällt das: